Fernstudium BWL Kosten

Die Kosten eins Fernstudiums BWL sind zum Teil sehr unterschiedlich. Das liegt daran, dass der Studiengang durch die guten Berufsmöglichkeiten und Verdienstchancen sehr beliebt ist und aufgrund der hohen Nachfrage von zahlreichen Universitäten und Hochschulen in Deutschland angeboten wird. Dabei variieren die Kosten des Studiums sowohl zwischen den einzelnen Bundesländern, als auch zwischen den Anbietern zum Teil sehr stark. Um in diesem Dschungel einen genauen Überblick zu bekommen ist es wichtig, die Studienangebote und Kosten genau miteinander zu vergleichen um dann das Angebot zu finden, das für einen selbst am passendsten ist.

Wie teuer ist ein BWL Fernstudium

Wer ein akademisches Fernstudium BWL geplant hat und mit dem Studium seinen Bachelor, Master oder Diplom Abschluss machen möchte, hat zunächst einmal die Wahl zwischen einem staatlichem und einem privatem Anbieter.

Staatliche vs. private Anbieter

Entscheidet man sich für ein Betriebswirtschaftslehre Fernstudium an einer staatlichen Hochschule, hat man in der Regel mit den geringsten Kosten zu rechnen. So ist ein Bachelor BWL Fernstudium schon für insgesamt 2000 Euro (bei einer Regelstudienzeit von 6 Semestern sind das also ca. 330 Euro pro Monat) möglich. Noch billiger wird es, wenn man sich für den weiterführenden Master entscheidet. Hier werden für die 4 Semester Studienzeit nur 1000 Euro (also 250 Euro pro Monat) fällig.

Kosten eines Bachelor / Master / Diplom Fernstudiums BWL

Andere Preise gelten für private Anbieter eines Fernstudiums Betriebswirtschaft, bei denen die Kosten schnell man einen 5-stelligen Betrag erreichen können. Für ein Bachelor BWL Fernstudium ist hier in der Regel mit Kosten zwischen 9000 – 12.000 Euro insgesamt zu rechnen. Das ergibt monatliche Studienkosten von ca. 1500 – 2000 Euro. Noch teurer wird es dann meist, wenn man noch ein Master Studium anschließen möchte. Hier können dann Kosten von bis zu 15.500 Euro fällig werden. Für all diejenigen, die diese Beträge aber nicht Monat für Monat aufbringen können gibt es die Möglichkeit, die Gebühren in monatlichen Raten abzubezahlen. Diese Monatsraten betragen meist zwischen 200 – 400 Euro und sind so auch für Studierende mit wenig Geld gut aufzubringen.

Wer schnell studiert, kann bares Geld sparen

Viele Hochschulen wollen das Engagement ihrer Studierenden belohnen und bieten für schnelle Studierende ein Bonussystem an. Wer das Studium in der Regelstudienzeit oder gar schneller schafft, erhält je nach Angebot einen Bonus in Form einer Auszahlung oder eines Gutscheines. So ist man nicht nur schnell mit dem Studieren fertig und kann vollständig ins Berufsleben einsteigen, man spart auch noch bares Geld!

Kosten für ein nicht-akademisches Fernstudium BWL

Neben Bachelor, Master und Diplom Studiengängen gibt es noch zahlreiche andere Möglichkeiten der Weiterbildung im Bereich Betriebswirtschaftslehre. So kann man an Fernschulen beispielsweise einen Fernkurs zum (staatlich) geprüften Betriebswirt machen, der mit Kosten von ca. 4000 – 5000 Euro zu Buche schlägt. Wie bei einem akademischen Fernstudium auch, kann man auch Fernkurse an Fernschulen in monatlichen Raten abbezahlen und das Studium so finanzierbar machen.

Studienanbieter und Kosten vergleichen

Ein Fernstudium BWL kostet Geld und sollte daher auch im Vorfeld sehr sorgfältig ausgesucht werden. Die Kosten und Leistungen unterscheiden sich zwischen den Anbietern zum Teil enorm, so dass man sich schon frühzeitig alle Informationen beschaffen sollte, um die Fernstudiengänge miteinander vergleichen zu können. So ist es z.B. häufig so, dass die teuren Angebote von privaten Hochschulen auch intensivere Betreuungen anbieten, als es vielleicht bei günstigeren staatlichen Anbietern der Fall ist. Das Studium eines solchen Anbieters eignet sich dann z.B. besonders für Studierende, die schon von vornherein wissen, dass sie eine intensivere Betreuung benötigen. Durch die Möglichkeit der monatlichen Ratenzahlung sind höhere Studienkosten zudem auch mit einem geringen Budget zu bewältigen. Auch gibt es Fördermöglichkeiten für Studierende, so dass einem Fernstudium BWL auch trotz hoher Kosten nichts mehr im Wege steht.

Fernstudium BWL günstig sowie den Bachelor aber wo?

Einige Anbieter offerieren ein äußerst flexibles Fernstudium in BWL, erheben im Zuge dessen aber auch recht hohe Gebühren. In Anbetracht der zum Teil immensen Kosten kann ein solches berufsbegleitende Studium mitunter an den Finanzen scheitern, schließlich müssen sich Studieninteressierte das Fernstudium neben dem Beruf auch leisten können. Wer keine Unsummen ausgeben will oder kann und auch keine finanzielle Unterstützung vom Arbeitgeber erhält, sucht nach einem Fernstudium BWL, das möglichst günstig ist.

Ein günstiger Preis bedeutet in Sachen Fernstudium Betriebswirtschaftslehre keineswegs eine schlechtere Qualität oder geringere Anerkennung. Insbesondere staatliche Hochschulen erweisen sich in diesem Zusammenhang als Alternativen zu privaten Anbietern. Ein besonderes Augenmerk sollte man stets auf den jeweiligen Abschluss des Fernstudiums legen. Einige Anbieter werben zwar mit einem BWL-Studium, im Endeffekt handelt es sich aber lediglich um eine Weiterbildung. Wenn es ein akademisches Fernstudium BWL sein soll, gilt es am Ende den Bachelor oder Master zu absolvieren. An staatlichen Universitäten und Fachhochschulen ist dies oftmals relativ günstig möglich, weil sich die Kosten für das Studium lediglich auf den Semesterbeitrag sowie etwaige Materialbezugsgebühren belaufen.

Wer ein günstiges BWL-Fernstudium sucht, sollte zunächst eine umfassende Recherche betreiben und einige Informationen anfordern, um sich einen Überblick zu verschaffen. Hinsichtlich der Kosten muss man dann genau kalkulieren, denn das Fernstudium dauert mehrere Jahre und geht somit mit einer längerfristigen finanziellen Belastung einher.